Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

90 Menschen haben es getestet: Das Auge isst mit

Das Auge isst mit

Apfel-grüne oder Heidelbeer-blaue Lebensmittel? Viele aktuelle Food-Trends spielen mit der Farbe unseres Essens. Zu welchem Ergebnis kommen aktuelle Untersuchungen? Und welchen Einfluss haben Aussehen und Farbe genau auf unser Ess-Erlebnis?

Ein Sprichwort sagt: „Das Auge isst mit“ – Können wir dieser Aussage glauben?

Ergebnisse einer aktuellen Untersuchungen.

Eine bestimmte Farbe kann uns zunächst schon mal eine Erwartungshaltung an ein Lebensmittel geben und anschließend auch das erlebte Aroma beeinflussen. Der Einfluss von Farbe auf das Geschmackserleben konnte schon in vielen Studien systematisch nachgewiesen werden. Ein Versuch an insgesamt 90 Probanden zeigt, ob der Einfluss der Erwartung sich auf die Aroma-Wahrnehmung auswirkt.

90 Menschen haben es getestet: Das Auge isst mit

Jeder Proband trank 3 Gläser einer gleichfarbigen Flüssigkeit. In zwei der Gläser war eine gleichschmeckende Flüssigkeit, zum Beispiel Erdbeere, enthalten. Im dritten Glas war eine andersschmeckende Flüssigkeit, zum Beispiel Kirsche. Der Versuch wurde mit den Farben rot, gelb, grün & farblos durchgeführt.

Der Proband hatte die Aufgabe, die anders-schmeckende Flüssigkeit zu erkennen.

Außerdem erhielt die Hälfte der Probanden eine zusätzliche Aufgabe während des Versuches. Bei jedem Durchgang wird das Wort „Das“ regelmäßig wiederholt, um eine zusätzliche verbale Ablenkung zu schaffen. Die Benennung des Geschmacks wird dadurch unterdrückt. Die Leistung der Probanden verbesserte sich bei den Probanden, die die verbale Ablenkung erhielten. Die Ergebnisse zeigen, dass die Wirkung einer Erwartung durch eine zusätzlich kognitive Aufgabe unterdrückt werden kann.

Zusammengefasst wird klar, dass die Erwartung,
die man durch die Farbe von Lebensmitteln oder Getränken bildet,
die Geschmackswahrnehmung beeinflussen.

Verbinden wir bestimmte Eigenschaften mit bestimmten Farben wie rot, gelb, grün oder blau?

Wie Farbe auf das Geschmackserlebnis wirkt, ist in erster Linie kontextabhängig. Je nachdem, ob die Farbe mit unserer Geschmacks-Erfahrung übereinstimmt oder eben nicht.

Früchte wie Erdbeere und Kirsche sind mit der Grundfarbe Rot kongruent, Zitrone dagegen mit der gelben Farbe. Wir erlernen im Laufe unseres Lebens gewisse Assoziationen zwischen Farben und Geschmack. Rot wird demnach häufig mit reifen Früchten und der zu erwartenden Süße assoziiert. Grün oder Gelb verbindet man eher mit einem sauren Geschmack. Die Farbe Blau ist etwas schwieriger einzuordnen, da weniger Lebensmittel natürlicherweise diese Färbung aufweisen. Häufig erwartet man von blauen Lebensmitteln eine erfrischende Wirkung.

Es lässt sich außerdem zeigen, dass die wahrgenommene Intensität eines Geschmacks durch die Farbe beeinflusst werden kann. In Experimenten bewerten Probanden Getränke mit dunkelroter Farbe im Durchschnitt süßer als diejenigen mit hellroter Farbe, obwohl erstere sogar weniger Zucker enthielt. Infolgedessen könnte ein rot-machendes Gewürz tatsächlich geschmacklich zunächst intensiver erlebt werden, als ein farbloses.

Fazit

Wir essen mit allen Sinnen und das Auge isst definitiv mit!
Somit einen großen Dank an Mutter Natur, für diese frohen Farben-Variation
in unseren Samen und Pflanzen und Früchten!

Quelle: https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/2041669518761463

Aus der Feder von...

Co-Founder & CEO | WunderZwerg | letzte Beiträge

Mit seinem Diplom als ganzheitlicher Ernährungstrainer, dem Bsc. Lebensmitteltechnologie und Ernährung und durch seine jahrelangen Forschungen und Erfahrungen mit Sprossen und Mikrogrün ist Markus der beste Ansprechpartner bei Fragen rund um die WunderZwerge. Du kannst ihn als persönlichen Coach buchen oder dich von ihm beraten lassen. Er recherchiert und forscht unermüdlich für den Ausbau unserer Wissensdatenbank und bastelt ständig an Webinaren, Seminaren, eBooks und so einigem mehr, was einen Einstieg und das Vertiefen in die Welt der Microgreens und Sprossen erleichtern soll. Auch in der Entwicklung neuer Produkte hält er sich keinesfalls zurück!

Was sagst du dazu?